Fado

Ein portugiesischer Musikstil als Ausdruck eines speziellen Lebensgefühls

Fado (portugiesisch Schicksal; v. lat. fatum = Schicksal, göttlicher Wille) ist ein portugiesischer Musikstil und Vortragsgenre, der vor allem in den Städten Lissabon und Coimbra beheimatet ist. Werke dieses Stils handeln meist von unglücklicher Liebe, sozialen Mißständen, vergangenen Zeiten oder der Sehnsucht nach besseren Zeiten, und vor allem von der saudade(s. rechte Spalte)

Der Fado beinhaltet unter anderem arabische Elemente, viele verschiedene Tonhöhen und viele Molltöne, und drückt den Schmerz aus, der die Portugiesen miteinander verbindet.

Der Sänger oder die Sängerin wird in der Regel von einer oder zwei Guitarras begleitet, häufig tritt noch eine Viola baixa hinzu. Die Instrumente werden traditionell von Männern gespielt.

Seinen Ursprung hat der Fado in den Armenvierteln von Lissabon, wo er zunächst in den anrüchigen Kneipen im Stadtteil Mouraria auftauchte. Ob er sich ursprünglich aus den Gesängen der portugiesischen Seeleute entwickelte, oder aus brasilianischen Musikrichtungen wie Lundum oder Mondinha entstand, ist aus heutiger Sicht nicht mehr zu entscheiden.
Im 19. Jahrhundert wurde Fado auch in bürgerlichen Salons hoffähig. In dieser Zeit wirkte auch die erste noch bekannte Fado-Sängerin Maria Severa.

Heute hat sich der Fado im wesentlichen in zwei Richtungen aufgeteilt, nämlich dem Fado Vadio einerseits, der in den Lokalen der portugiesischen Städte spontan gesungen wird, und dem Fado Professional, der in Konzerten mit festem Programm zur Aufführung kommt und von professionellen Sängern vorgetragen wird.

Saudade ist eine spezifisch portugiesische Form des Weltschmerzes. Das Konzept der Saudade lässt sich mit "Traurigkeit", "Wehmut", "Sehnsucht" oder sanfte "Melancholie" nur annähernd übersetzen. Das Wort stammt zwar vom lateinischen solitudo ab, doch bedeutet es mitnichten nur "Einsamkeit", denn hierfür haben sich aus dem gleichen Wortstamm solidão bzw soledade entwickelt. Saudade ist auch keine per se negativ bewertete Stimmung, sondern wird im Fado, dem portugiesischen Chanson, herbeigesehnt.


Unsere Empfehlungen
Werbung